Kraft-Wärme-Kopplung
Ein Heizsystem, das bei der Wärmeerzeugung
umweltfreundlichen Strom produziert.

„Strom selbst erzeugen“ ist die Lösung, um in Zeiten ständig steigender Strompreise mehr Unabhängigkeit zu reichen. Moderne „Zuhause-Kraftwerke“ oder so genannte Mini-BHKW-Anlagen (Blockheizkraftwerke) machen es für Jedermann möglich, ganz einfach den eigenen Strom dezentral zu produzieren.
Das eigene kleine Kraftwerk im Keller nutzt dabei die eingesetzte Energie gleich zweifach.
  • Der selbst erzeugte Strom wird kostengünstiger hergestellt, als der Strom, der aus dem öffentlichen Netz bezogen wird.
  • Die dabei freigesetzte Wärme wird gleich zum Heizen des Gebäudes genutzt.

Ein cleveres Heizsystem, das
den Strom gleich mit produziert.

Eine herkömmliche Heizanlage verwendet Energie, um Wärme und Warmwasser herzustellen. Die eingesetzte Energie geht dabei verloren. Eine Kraft-Wärme-Kopplung erzeugt nicht nur Wärme und Warmwasser, sondern auch Strom. Dabei geht so gut wie keine Energie verloren und das System ist ganz einfach: Ein Motor treibt einen Hochleistungsgenerator an, der Strom produziert. Die dabei entstehende Wärme wird direkt zum Heizen des Gebäudes genutzt. Der entstandene Strom wird vor Ort verbraucht. Das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung beschreibt dabei die gleichzeitige Strom- und Wärmeerzeugung aus einem Brennstoff.
Angewandt wird dieses Prinzip in kleinen Mini-Block-Heizkraftwerken (Mini-BHKWs) oder auch in Brennstoffzellen. Diese Geräte werden als Ergänzung neben den bereits vorhandenen Heizkessel, den so genannten Spitzenlastkessel gestellt. Das kleine Blockheizkraftwerk deckt dabei die wärmeseitige Grundlast des Hauses ab. Der umweltfreundlich erzeugte Strom wird ins Heizungsnetz eingespeist und kann bei Bedarf verbraucht werden. Der überschüssig erzeugte Strom wird gewinnbringend ins öffentliche Stromnetz gespeist. Das Herzstück eines Mini-Block-Heizkraftwerkes bildet in der Regel ein mit Erdgas betriebener Verbrennungsmotor. Aber auch Brennstoffe wie Flüssiggas oder Heizöl können bei einzelnen Fabrikaten zum Einsatz kommen.
Die Kraft-Wärme-Kopplung ist eine besonders effiziente und umweltfreundliche Energieerzeugung, die gleichzeitig erhebliche Energiekosteneinsparungen ermöglicht. Je höher die Energiekosten eines Gebäudes ausfallen, desto höher die Einsparung und der Gewinn, den eine stromerzeugende Heizungsanlage erwirtschaften kann. Kleine BHKW-Anlagen lassen sich in nahezu jedes Heizungssystem schnell und einfach integrieren. Durch den hohen Wirkungsgrad werden nicht nur große Mengen an CO2 eingespart, sondern auch erhebliche Energiekosten. Die Senkung der Energiekosten gepaart mit einer Vielzahl von staatlichen Förderungen ermöglichen eine Amortisierung der Kraft-Wärme-Kopplungsanlage in kürzester Zeit.
KWK Technik Einfamilienhaus
KWK Technik Mehrfamilienhaus
KWK Technik Gewerbe